Leistungen/Fragen

Liebes Brautpaar, wie schön, dass ihr den Weg auf meine Seite gefunden habt. Ihr habt euch entschieden den Rest eurer Lebens gemeinsam zu verbringen, und das ist nicht nur eine große, sondern auch eine ganz besondere Entscheidung. “JA” zu einem anderen Menschen zu sagen, und das für den Rest seines Lebens, ist ein wunderbares Gefühl. Doch bevor dieser große Tag kommt, steht für euch nun erst einmal eine ganze Menge an Überlegungen, Ideen und deren Umsetzung  an. Die Planung der eigenen Hochzeit ist etwas wundervoll Spannendes, und ich hoffe ihr genießt die Zeit aus ganzem Herzen. Natürlich gibt es in so einer Planungsphase auch immer wieder Momente, an denen ihr nicht so recht weiter wisst, die euch stressen und ihr euch vielleicht sogar mal ordentlich anzickt.

Was den Teil eurer Hochzeitsfotos betrifft, möchte ich euch hier ein paar Möglichkeiten aufzeigen und versuchen euch so zumindest diesen Bereich eurer Planung etwas einfacher zu gestalten.

 

Wie lang sollte ein Fotograf vor Ort sein?

Die Frage ist nicht ganz so leicht zu beantworten. Es kommt immer ein wenig darauf an, wie wichtig euch eure Fotos sind und wie viele Eindrücke ihr von eurem Tag gerne auf Dauer mitnehmen und euch immer wieder anschauen möchtet. Viele Brautpaare glauben, dass es völlig ausreicht, wenn der Fotograf die Trauung, ein paar Gruppenbilder und Paarbilder festhält. Natürlich sind das auf den ersten Blick die wichtigsten Momente des Tages, man sollte allerdings nicht unterschätzen, wieviele wunderbare Momente und Situationen es auch über den restlichen Tag verteilt gibt. Die Aufregung Morgens beim Styling, fröhliche Gäste beim Sektempfang, lachende Kinder, emotionale Ausbrüche bei der Rede des Brautvaters, sowie euer Hochzeitstanz und die ausgelassene Stimmung bei der Party. Das alles sind Momente, die zusammen mit den Hauptbestandteilen eurer Hochzeit, eine Geschichte erzählen – eine Geschichte eures schönsten Tages, die Geschichte eurer Liebe. Wenn ihr mich also fragt, ist es auf jeden Fall lohnenswert einen Fotografen über den gesamten Tag zu buchen. Je nach Ablauf eures Tages können das zwischen 8 und 12 Stunden sein. So eine Tagesbegleitung hat außerdem den Vorteil, dass der Tag ein wenig stressfreier wird. Man braucht nicht zwingend versuchen die gewünschten Teile des Tages in 3 oder 4 Stunden zu quetschen, man kann in aller Ruhe schauen, an welcher Stelle des Tages man z.b. die Gruppenbilder plant und man kann sogar ggfs nochmal nach dem Essen raus um ein paar Bilder im Sonnenuntergang zu machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was wird alles fotografiert?

Am Tag eurer Hochzeit liegt mein Fokus darauf euren Tag einzufangen und Situationen und Momente festzuhalten. Natürlich gibt es auch geplante Fotos, wie zum Beispiel die Paarfotos oder auch die Gruppenbilder. Ich versuche aber so wenig wie möglich gestellt zu arbeiten, damit eure Fotos nachher so natürlich wie möglich sind und den Tag wiedergeben wie er war. Was sich an so einem Tag für Bilder ergeben ist also völlig individuell, je nachdem wie euer Tagesablauf geplant ist und wie eure Gäste so drauf sind.

 

Was kostet eine Hochzeitsreportage?

Die Kosten für die fotografische Begleitung eurer Hochzeit sind natürlich von der Dauer und auch vom Ort der Veranstaltung abhängig. Ich arbeite nicht nur am Niederrhein und im Ruhgebiet, sondern gerne auch deutschlandweit. In der Saison von April – Oktober beginnen meine Reportagen an Freitagen, Samstagen und vor Feiertagen bei 6 Stunden. Unter der Woche in der Saison, außerhalb der Saison und bei kurzfristig frei gewordenen Terminen sind auch kürzere Begleitungen möglich. Schreibt mir gerne eine Mail mit eurem Hochzeitsdatum, eurer Hochzeitslocation und der gewünschten Dauer der Begleitung und ich schicke euch ein individuelles Angebot zu.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist bei einer Reportage alles inklusive? Kommen Zusatzkosten auf uns zu?

Nein, bei meinen Hochzeitsreportagen kommen keine Zusatzkosten auf euch zu. Eine Hochzeitsreportage beinhaltet bei mir nicht nur die Begleitung an eurem Hochzeitstag, ihr bekommt bei mir nach ca. 4-8 Wochen eine große Auswahl an Fotos, alle nachbearbeitet und ohne Wasserzeichen oder Logo auf einem USB Stick. Die Bearbeitung der Bilder erfolgt in meinem Stil, ich arbeite in natürlichen Farben, meist relativ hell – wenn es die Location hergibt können die Bilder aber auch schon mal etwas düsterer werden. Mir ist es wichtig, dass die Bearbeitung der Bilder auch zu dem Tag passt. Ihr werdet bei mir definitiv keine Bilder einer Winterhochzeit sehen, die aussieht als hätte sie im Sommer stattgefunden. Einen Teil der Fotos bekommt ihr bei mir immer in schwarz weiß – welche das sind, entscheide ich anhand des Bildes und der Stimmung die das Bild hergibt.

Die Bilder kommen hübsch verpackt auf einem USB Stick zu euch, zusätzlich dazu bekommt ihr von mir kostenlos ca. 10-20 hochwertiger Prints in 13x19cm, da ich es einfach viel schöner finde, die eigenen Bilder beim auspacken direkt in der Hand zu haben, als erst den Laptop anwerfen zu müssen.

Bei einer Begleitung ab 8 Stunden bekommt ihr außerdem auf Wunsch eine passwortgeschützte Onlinegalerie für eure Gäste für 6 Monate. So können eure Gäste über einen Link und ein Passwort auf alle eure Bilder zugreifen, sie sich anschauen und auch herunterladen.

 

Wieviele Bilder bekommen wir?

Die Menge der Bilder richtet sich natürlich nach der Dauer der Begleitung und danach, wie ereignisreich der Tag war. Grundsätzlich kann man mit ca. 60-80 Bildern pro Stunde rechnen. Die Auswahl der Bilder treffe ich, ich würde euch aber natürlich keine wichtigen Momente unterschlagen – auch mir ist es wichtig, dass ihr einen kompletten und vollständigen Eindruck eures Hochzeitstages bekommt.

 

Erstellst du auch Fotobücher?

Gerne erstelle ich euch auf Wunsch auch ein Fotobuch mit euren Hochzeitsfotos. Nachdem ich euch eure Fotos bereits übergeben habe, fertige ich euch einen Entwurf für das Buch an und schicke ihn euch als PDF zu. Ihr könnt dann schauen, ob euch die Zusammenstellung der Bilder so gefällt, oder mir ggfs. eure Änderungen mitteilen. Musterbücher hierzu könnt ihr euch gerne bei unserem Vorgespräch anschauen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie geht’s jetzt weiter?

Ihr habt euch nun einen kleinen Überblick verschafft, wer ich bin und wie ich arbeite, außerdem habt ihr mittlerweile vermutlich einige Eindrücke sammeln können, wie eine Hochzeitsreportage bei mir aussieht. Wenn euch gefällt was ihr gesehen habt, dann schickt mir gerne eine unverbindliche Anfrage über das Kontaktformular mit Angabe eures Hochzeitsdatums, eurer Location und der gewünschten Reportagelänge. Ich schicke euch dann kurzfristig ein individuelles Angebot per Mail zu.

Sollte euch mein Angebot dann zusagen, machen wir einen Termin aus um uns persönlich kennenzulernen. Für mich ist es enorm wichtig, dass ihr nicht nur einen Fotografen an eurem Hochzeitstag habt, dessen Fotos euch gefallen, sondern der euch auch sympathisch ist – die Chemie zwischen Brautpaar und Fotograf muss stimmen um schöne Ergebnisse zu erzielen. Sollte ein Treffen aufgrund zu großer Entfernung nicht möglich sein, findet der Kennenlerntermin gerne per Skype oder per Telefon statt.

Entscheidet ihr nach dem Vorgespräch, dass ich euch als eure Hochzeitsfotografin begleiten darf, bekommt ihr von mir einen Vertrag, in dem alle wichtigen Punkte festgehalten sind und eine Rechnung über die Anzahlung. Sobald der Vertrag unterschrieben ist und die Anzahlung geleistet wurde, ist der Termin verbindlich für euch reserviert.